Wird Facebook vom eigenen Erfolg überrannt?

Nun hat es auch mit erwischt. Mein Facebook Account ist im Moment gesperrt. Was ist passiert? Ich hatte innerhalb zu kurzer Zeit zu viele Freundschaftsanfragen an verschiedene Personen gestellt, wobei die meisten bestätigt wurden. Einer der Gründe für die vielen Freundschaftsanfragen sind die in Facebook angebotenenen Spiele, die zwar nicht von Facebook stammen, sondern nur über eine Programmierschnittstelle eingebunden werden. Bei einigen diesen Spielen ist es notwendig möglichst viele Freundschaften zu generieren, damit man entsprechende Levels weiterkommt. Eines der bekannteren Spiele ist Mafia Wars das von Zynga angeboten wird. Einen interessanten Nebeneffekt haben die Spiele aber auch, dass man Leute kennenlernt, mit denen man sonst gar nicht in Kontakt kommen würde.
Nun gibt es die Situation, dass man einerseits darauf angewiesen ist, möglichst viele Freundschaften zu generieren um die Spiele überhaupt vernünftig spielen zu können, aber andererseits durch Facebook interne “Antispam”-Mechanismen eigentlich daran gehindert wird, bzw. man jederzeit rechnen muss, dass einem der Account plötzlich gesperrt wird. Neben zu vielen Freundschaftsanfragen können dies auch zu viele Mails an verschiedene Personen sein, oder der Aufruf von anderen Funktionen. Beim Durchlesen verschiedener Foren ist auch von Benutzern zu lesen, die aus verschiedenen Gründen gesperrt wurden. Gewisse haben sogar das Problem, dass ihnen via Malware und Phising der Account abhanden gekommen ist und die Facebook-Administration sich zum Teil sehr unkooperativ verhält, bzw. es sehr lange geht bis überhaupt eine Reaktion erfolgt. Und auch dann ist es nicht sicher, dass der Account zurückgegeben wird. So kann es sein, dass das Profil über gewisse Spiele nach wie vor erreichbar ist, aber der Nutzer keine Möglichkeit mehr hat seine Daten zu löschen.
Ärgerlicher ist es vor allem dann für Benutzer die für gewisse Spiele sogar noch etwas bezahlt haben, um gewisse Funktionen zu nutzen, dieses Geld nun aber abschreiben können.

Ich bin jetzt mal gespannt, wie lange es geht, bis ich mal etwas höre. Ich hoffe mal, dass ich den Account zurückerhalte, aber meine Hoffnungen sind klein. Die einzige Alternative besteht im Moment mit einem zweiten Account erneut die Kontakte zu knüpfen. Diesen verwende ich mal sehr konservativ. Aber ich denke, dass Facebook im Moment einiges an Goodwill verliert, wenn die Benutzer im Regen stehen gelassen werden und relativ lapidar abgespiesen werden. Momentan hat Facebook einen stärkeren Zulauf als Myspace. Aber neben den finanziellen Problemen wird Facebook zu einem Teil auch die organisatorischen und technischen Fragen lösen müssen ohne Benutzer zu verärgern, die Spielen wollen ohne dass deren Accounts gesperrt werden.
Eine mögliche Alternative wäre höchstens, dass die Benutzer für den Zugang bezahlen, wenn sie gewisse Premium Funktionen nutzen wollen. Eine davon wäre sicher, dass die Beschränkung der Anzahl Freundschaften anders gesetzt würde. Es sollte auch jedem Benutzer selber überlassen sein, ob dieser für Kontaktanfragen wegen Spiele erreichbar sein will.
Anderseits wäre es Facebook ohne weiteres möglich den Account automatisch so weit einzuschränken, so dass mit diesem eine gewisse Zeit lang nur die minimalsten Funktionen zur Verfügung stehen, ohne dass das Profil gleich gesperrt wird.

Ich bin gespannt, ob es weitere Betroffene aus dem deutschsprachigen Raum gibt. Der Wiederstand im englischsprachigen Raum ist am Anlaufen und dürfte sich noch verschärfen. Eines der Foren im englischsprachigen Raum ist unter http://www.consumeraffairs.com/dating_services/facebook.html zu finden.

Update wird folgen

2 comments to Wird Facebook vom eigenen Erfolg überrannt?

  • Jürg

    Schöne neue Welt! & Dumm gelaufen. Facebook hat eh keine Zukunft. Ich bin dafür die Datenbank des Bundes anzuzapfen. So würdest Du im Nu Deine Freunde finden. Auch schlage ich vor die jetzt gesammelten Facebook-Daten in den biometrischen Pass zu integrieren. Wenn schon Kontrolle dann richtig!
    Spiele machen kann man imfall auch ausserhalb Facebook :-)

  • Das Problem ist, dass die immer mehr wollen und dadurch die Orientierung verlieren. Ich bin mir sicher, Facebook weiss gar nicht mehr, was sie eigent.li/ch sein wollen.

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>