Schild(er)bürgerstreich in der Bahnhofsunterführung

Im Bereich der Bahnhofsunterführung zwischen der Nordseite des Bahnhof Dübendorf und den Bahngleisen wird die Überbauung Insiderpark erstellt. Was schon lange für Diskussionen sorgte wurde mit dem aktuellen Schild(er)bürgerstreich nun Realität. Die bereits schon lange provisorisch hingestellten Fahrverbotstafeln im Bereich der Baustelle wurden nun durch definitive Schilder ersetzt.
Diese Schilder wurden aber so auf Kopfhöhe montiert, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis sich jemand den Kopf daran anschlägt. Weiter stellt sich die Frage wie all die Schüler sich dort daran halten werden. Ich denke keine. Es kommt weiter dazu, dass dies eigentlich eine offizielle Veloroute ist, die nun unterbrochen wurde. Man mag jetzt von unseren Politikern argumentieren, dass man ja die Möglichkeit hat, die Überlandstrasse zu nutzen. Leider ist es dort aber nicht so, dass die Streckenführung durchgängig für Velofahrer sicher gewährleistet wäre. Insbesondere nicht wenn man von der Wangenstrasse her kommt.
Leider hat man es auch verpasst, die Unterführung im Bereich der Überlandstrasse zu vergrössern oder anzupassen. Einerseits verständlich da dies ja auch wieder nicht gratis wäre, aber jede zukünfige Massnahme dürfte wohl teurer zu stehen kommen.
Ausser es besteht die Hoffnung, dass dies dann mit dem Bau der weiteren Streckenführung für die Glattalbahn behoben wird. Aber da dürften noch einige Jahre ins Land gehen.

Leider wurde eine unbefriedigende Situation noch verschlimmbessert. Und der nördliche Teil von Dübendorf hat einmal mehr das Nachsehen.

Und übrigens dürften bei dieser Beschilderung nicht mal mehr die gemeindeeigenen Fahrzeuge diesen Abschnitt befahren!

Schild auf der Südseite in Richtung Insiderpark

img_2863

Schild auf der Nordseite in Richtung Ausgang.

img_2865

Schild auf der Nordseite in Richtung Insiderpark.

img_2867

 

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>